Die alte INTERFLUG im www
Historische Betrachtungen zur einstigen DDR-Fluggesellschaft INTERFLUG

last updated:
12-Jan-2017


Revision 3.0
IF-News 2012

Startseite 2017 2016 2015 2014 2013 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004
2016 2015 2014 2013 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004

feindlicher Hackerangriff auf INTERFLUG.biz

Am 22. November erfolgte ein feindlicher Hackerangriff auf unsere Web-Site!

Der Serviceprovider 1&1 registrierte diesen Angriff und unternahm sofort entsprechende Maßnahmen um die IP-Adresse des angreifenden Computer zu verfolgen und die durch einen Virus infizierten Datei sofort zu sperren.
Sobald der oder die Angreifer ermittelt wurden, werden wir Strafanzeige erstatten und damit auch den Drahtzieher dieser Aktion heraus bekommen.

Zur Zeit bin ich dabei, die gesamte Web-Site Stück für Stück wieder hoch zuladen. Dieses wird aber noch einige Tage dauern, ich bitte deshalb um Versändniss.

Webmaster INTERFLUG.biz

Wolfgang Hakansson


Einladung

Einladung zum INTERFLUG Freundschaftstreffen 2013

Hier kommt die nächste Einladung zum Freundschafzstreffen im Tierpark.
Jochen Grenzdörfer ist, wie immer, unermüdlich dabei diesen Termin wieder für uns zu organisieren. Diesmal ist es der 6. September, ein Freitag, wie immer am gleichem Ort an gleicher Stelle und mit hoffentlich noch mehr Gäste und Besucher.
Wie immer gibt es gegen Vorlage dieser Einladung einen ermäßigten Eintritt, also bitte vorher ausdrucken und auch nicht vergessen diese einzustecken !

zurück


Hilfsaktion für IL-14P

Die Spendenaktion wurde am 19. November 2012 mit Erfolg beendet.
     Die letzte flugfähige "Dresdnerin" ist gerettet!

     Herzlichen Dank allen Spendern.

Es gibt nur noch eine einzige fliegende IL-14P aus dem VEB Flugzeugwerke Dresden.
Weltweit dürfte sie auch die IL-14 mit dem besten technischen Zustand sein (siehe Fotos).

IL14P_1 IL14P_2 IL14P_3

1959 war sie als YR-ILI an die TAROM ausgeliefert worden.
Bereits zweimal (1993 und 2011) konnte die Maschine durch den ehemaligen Aeroflot-Piloten Alexander Poddubny vor der Verschrottung bewahrt werden.
Jetzt ist sie wieder in Gefahr.  Ende November droht die Zwangsversteigerung. In Russland wurde bereits eine Spendenaktion gestartet.

Informationen zur Hilfsaktion gibt es hier: www.il-14.de/hilfe

Hier ist der Hinweis auf die Aktion im DDR-Luftfahrtforum: http://www.luftfahrt-eisenach.de/ddr-luftfahrtforum/magic_viewtopic.php?f=&t=2037

Helft mit, die Maschine im flugfähigen Zustand zu bewahren. Es bleibt leider nicht mehr viel Zeit.

Bitte leitet den Link zur Hilfsaktion an alle potentiellen Unterstützer weiter.

Viele Grüße und Danke für jegliche Unterstützung,

Thomas Funke

zurück


VON ANTONOV BIS TUPOLEV - FLUGZEUGE UND HUBSCHRAUBER DER INTERFLUG - DER NEUE  BILDKALENDER 2013 IST GELANDET

Deckblatt Werbung

An alle ehemaligen Kolleginnen und Kollegen der INTERFLUG,
an die Freunde der DDR-Luftfahrtgeschichte und an alle Luftfahrtbegeisterten und Interessierte!

Es ist wieder soweit: Denn wir geben die Landung des neuen Bildkalenders für 2013 bekannt. Im Vordergrund diesmal, auf zahlreichen Wunsch hin, die eingesetzten Flugzeug- und Hubschraubertypen der INTERFLUG.

Wir zeigen von der ANTONOV AN-2 bis zum AIRBUS A 310 die interessantesten Aufnahmen aus dem Archivmaterial der INTERFLUG, teils sogar in Erstveröffentlichung*.
Reisen Sie wieder mit uns auf den Schwingen der Erinnerung durch ein Kapitel Luftfahrtgeschichte und lassen Sie sich von uns durch das Jahr 2013 begleiten.

Alle weiteren Informationen und eine Voransicht finden Sie auch wie gewohnt unter: www.reprowings.com

In diesem Jahr auch erhältlich: Eine Postkartenserie mit den schönsten Motiven aus dem aktuellen und den vorherigen Kalendern.
In Verbindung mit dem Kalender auch als Angebot erhältlich.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Mit den besten Grüssen


A. Skrabania und F. Löschner
Ihr REPROWINGS-Team
www.reprowings.com & www.shashinka.

zurück


Das INTERFLUG-Freundschaftstreffen  2012 fand am 10.September
– an einem Montag – statt, was dem Gründungstermin geschuldet war.

Trotz geäußerter Vorbehalte zum Montagstermin nahmen mehr als vierhundert INTERFLIEGER am Treffen teil, das bei herrlichem Sommerwetter auf der Terrasse der Tierpark-Caféteria statt fand.

IF

Die Wiedersehensfreude überwog.
Wie hier an dieser Stelle vom INTERFLUG.biz dankenswerter Weise rechtzeitig angekündigt und mittels Handzetteln bekräftigt wurde, war das gut vorbereitete Angebot an Ausstellung, Tombola sowie Bücher- und Informationsständen weit gefächert.
Die 232 ausgelobten Tambola-Gewinne waren sehr begehrt und erbrachten 267,80 Euro Einnahme, womit alle Ausgaben beglichen werden konnten. Ohne Sponsor; lediglich Drucksachen wurden vom BBLC bezahlt, der dafür den geringfügigen Überschuss bekam.

Die Tombola wurde mit viel Geschick betreut von Felicitas Brandt, Sigrid Uhrig und Wolfgang Kratzert.

Mit großer Anerkennung wurde die Aktion „Gedenken unserer beim IL-62 Absturz umgekommenen Kolleginnen und Kollegen“ angenommen.
An einer rund 250 EURO-Spende beteiligten sich viele der Anwesenden. Ein großer Kranz wurde davon bezahlt und alle anderen  damit verbundenen Auslagen  beglichen.
Am Gedenktisch sprachen Marianne Jacobs-Dahlmann, Barbara Kohl und Christel Künzel mit den Spendern, die mit ihren Unterschriften auf den weißen Kranzschleifen ihre Verbundenheit bekundeten (Foto von Gerhard Sprieß).

Die  Kranzniederlegung erfolgte am 28.September auf dem Friedhof inWildau.



Gefördert wurde das INTERFLUG-Freundschaftstreffen vom BBLC e.V.

Organisiert wurde es von Dr. J. Grenzdörfer, Hajo Henning und Siegfried Winkler.

Es wurde vereinbahrt, das nächste Treffen am 6.September 2013 wiederum in der Caféteria des Tierparks Berlin-Friedrichsfelde durchzuführen,
wozu hiermit zur Teilnahme eingeladen wird.

Dr. Joachim Grenzdörfer

zurück


8. INTERFLUG FLUGENTENTREFFEN

Hej Ihr Lieben alle, hier kommt für alle eine kleine Erinnerung.
 Nun ist es wieder soweit und für alle diejenigen, die sich in Flug -, Schicht- und Dienstpläne einbringen müssen nun
vorm Treffen die Einladung für unser diesjähriges 8. INTERFLUG FLUGENTENTREFFEN !!!

WANN: Samstag, der 27. Oktober 2012 ab 18 Uhr
WO: Restaurant „Der Alte Fritz“ am Alexanderplatz im Hause des Berliner Verlages www.der-alte-fritz.de

Wie immer sind alle eingeladen und alle INTERFLIEGER gern gesehen. Habe uns auch schon, wie immer ein paar Plätzchen reserviert.
Über Rückmeldungen freue ich mich nach wie vor, da ich die Personenzahl auch später etwas konkreter angeben muss im Restaurant.

Wünsche Euch allen noch ein paar sonnige Tage,
in diesem Sinne die liebsten Grüße,
die Astrid (ehemals FG 5) J

zurück


Einladung zum INTERFLUG Freundschaftstreffen 2012

Tierparktreff 2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe die offizielle Einladungskarte zum 03. INTERFLUG Freundschaftstreffen im Jahr 2012, wieder an gewohnter Stelle im Tierpark Berlin, von unserem Freund und Organisator Jochen Grenzdörfer bekommen, verbunden mit der freundlichen Bitte diese Karte an entsprechender Stelle zu veröffentlichen. Was ich hiermit auch sehr gern tue.

Alle ehemaligen Kolleginnen und Kollegen und selbstverständlich alle an INTERFLUG interessierten Gäste sind auf das herzlichste Eingeladen zusammen mit uns diesen Tag zu begehen.

Wer diese Einladung ( bitte direkt auf die Einladung klicken) ausdruckt und an den Klassen des Tierparks vorzeigt erhält ermäßigten Eintritt.

INTERFLUG.biz wird einige Wochen vor dem Treffen noch einmal auf dieses Ereignis hinweisen.

Ich wünsche uns schon jetzt einen unvergesslichen sonnigen Tag.

W.H.

Angebote

 

  • Fahrt mit der Tierparkhahn zur Cafeteria
    (10: 00 ab Eingang Bärenschaufen; stündlich)
  • Große TOMBOLA - jedes Los gewinnt garantiert! (Erlöse dienen zur Finanzierung unseres Treffens)
  • INTERFLUG-Ausstellung .von und mit Torsten Pinkow
  • Bücherstände. Angebote von Horst Materna, Klaus Wartmann, Udo Gorontzy/Bernd Schlütter, Günter Krönert, Klaus Breiler und Hans-Dieter Tack (GBSL)
  • INTERFLUG-Jahreskalender 2013 von und mi tunserem Kollegen Andre Skrabania und dessen Helfern
  • INTERFLUG-Ausstellung in der Stöllner IL-62 von und mit dem Vorsitzenden des Lilienthal-Vereins Stölln e.V. Horst Schwenzer . Einladungskarten.
  • Stand des Fördervereins von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. mit dem Angebot zur Besichtigung des rekonstruierten und renovierten Schlosses Friearichsfelde.
    (Interessenten treffen sich 13: 00 Uhr am Stand des Fördervereins.
  • Beköstigung nach eigenem Ermessen. Selbstzahler.
GEDENKEN

Anläßlich des 40.Jahrestages des IL-62 Unglücks bei KönigsWusterhausen gedenken wir unserer Kolleginnen und Kollegen die dabei ums Leben kamen

zurück

vom fliegen und landen

Klaus Breiler
Passage-Verlag Leipzig 2012
Festeinband, 328 Seiten
22 x 27 cm, 1190 Abb.
ISBN 978-3-938543-89-4

Preis 35,- €

Vom Fliegen und Landen – zur Geschichte der ostdeutschen Luftfahrt

Klaus Breiler, selbst einst Pilot und Fluglehrer, der zwischen 1957 und 1997 tausende Flüge absolvierte, hat sich die deutsche Luftfahrt einmal aus ostdeutscher Perspektive vorgenommen.
Er ist ein Enthusiast, wie so viele, die mit der Fliegerei zu tun haben. Wie so viele, die Bücher über Flughäfen und Flugzeuge schreiben. In der Welt, in der er lebt, ist der alte Enthusiasmus aus der Zeit der Lilienthal, Wright und Junkers noch lebendig, der uralte Traum vom Fliegen, der vor 130 Jahren noch etwas für Hasardeure war, später etwas für Gutbetuchte. Zum Massengeschäft wurde die Fliegerei erst nach dem letzten Weltkrieg und zwei Fluggesellschaften stehen dafür bis heute als Synonym: die Lufthansa und die Interflug.

Die frühe deutsche Luftfahrt ist in großen Teilen eine ostdeutsche Geschichte, in der neben Dessau auch Berlin und Leipzig eine Rolle spielten. Deswegen ist sie in Breilers Buch ausführlich beschrieben. Nur beim Kapitel Nationalsozialismus hält er sich zurück. Das könnte man als Manko empfinden - gäbe es nicht gerade über diese Periode der kriegerischen deutschen Luftfahrt längst bergeweise apologetische Literatur. Und da die Kriegsfliegerei für Breiler sowieso keine Rolle spielt, kann er fast nahtlos übergehen zu den Neuanfängen nach 1945 und dem frühen Versuch der DDR, nicht nur eine eigene Passagierflotte zu schaffen, sondern auch eine eigene Flugzeugproduktion auf die Beine zu stellen, was ihr am Standort Dresden, wo auch der legendäre Düsenklipper 152 entstand, auch zeitweilig gelang.

zurück


Dieter Brenneisen

Dieter Brenneisen verstorben

Unser ehemaliger Kollegenkreis ist wieder etwas kleiner geworden. Am 19.06.2012 verstarb unser Kollege Dieter Brenneisen.

Dieter begann 1960 als Bordfunker IL14 seinen Dienst bei der „Deutschen Lufthansa“ und  wurde später Flugnavigator auf den Typen IL18 und IL62.
Nach seiner Fluguntauglichkeit war er Mitarbeiter in der Abteilung Flugnavigation.

Wir alle werden Dieter in ehrendem Angedenken behalten.

 

Die Trauerfeier findet am 12.07.2012 um 10:00 Uhr auf dem Friedhof in Zeesen statt.

 

Anzeige

zurück


Die Geschichte des Flughafens Berlin-Schönefeld 1945 - 1962

Pünktlich zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse 2012 erschien das Buch zur Geschichte des Flughafens Berlin-Schönefeld im Rockstuhl Verlag.
Für die Besucher unseres Internetforums sind mindestens zwei Aspekte von Interesse. Zum einen handelt es sich um den Flughafen, von dem aus die Flugzeuge der DEUTSCHEN LUFTHANSA der DDR bzw. der späteren INTERFLUG von 1955 bis 1991 operierten und zum anderen, dass der Flughafen Schönefeld rund 40 Jahre die Arbeitsstelle des Autors war.
Vom Copiloten bis zum Flugbetriebsleiter hat Flugkapitän i. R. Horst Materna alle Stufen der fliegerischen Tätigkeit erklommen, nun schildert er, z. T. aus eigener Erfahrung, aber vorwiegend nach dem Studium zahlreicher Dokumente und Archivalien die Entwicklungsgeschichte des ehemaligen „Zentralflughafens“ der DDR. Insbesondere die schweren Anfangsjahre von 1945 als Henschel-Werkflugplatz über einen russischen Militärflugplatz bis zum internationalen Airport stehen im Fokus des Buches. Dokumentarisch belegt wird das Ringen um die Nutzung des an der Peripherie Berlins gelegenen Flughafens durch die neu geschaffene zivile Luftfahrt der DDR.

Aber auch die Entwicklung der Flughafenanlagen, der Luftfahrttechnik, der Flugsicherung sowie der jungen DDR-Fluggesellschaft werden nachvollziehbar beschrieben.
Das Buch ist ab sofort im Handel erhältlich.
Verlag Rockstuhl
ISBN 978-3-86777-326-3
1. Auflage März 2012-03-14
192 Seiten mit 216 Abbildungen Festeinband
Preis 19,95 €

zurück


Otto Sachtleben verstorben

Otto Sachtleben

Wie INTERFLUG.biz heute erfahren hat ist unser ehemaliger Kollege Otto Sachtleben am 24. Januar 2012 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.
Als Mitglied der Musterprüfungskommission des Turbinenluftstrahltriebwerkes Pirna 014, als Techniker der Interflug schrieb er Luftfahrtgeschichte.

zurück


Arnold Rülicke verstorben

Arnold Rülicke

Am 18.01.2012 ist unser ehemaliger Bordingenieur Arnold Rülicke nach langer und schwerer Krankheit an Krebs gestorben.

Arnold hatte sich in den letzten Jahren der Protestbewegung gegen den BBI-Standort angeschlossen. Er war einer der Ersten und kämpfte unermüdlich bis zum Schluss: solange seine Kraft reichte.

zurück