Unsere alte INTRFLUG im Web
Historische Betrachtungen zur einstigen DDR-Fluggesellschaft INTERFLUG

last updated:
12.01.2021


Revision 3.0
IF-News 2020

 

Die Statistik-Page wird jeweils am Anfang des Monats aktualisiert

Dipl.-Ing. Rupprecht Sobisch verstorben

Autor:Jörg Sobisch  
13.01.2021


 INTERFLUG -Verkehrsflug

29.07.1940-11.11.2020



    zurück

Klaus Elbe verstorben

Autor:Wolfgang Katzer  
12.01.2021

 INTERFLUG -Leiter Abt. Werbung

15.06.1938-23.12.2020

Der Webmaster ist stets bemüht Trauermeldungen erst nach Abstimmung mit der Familie öffentlich zu machen.

Die Trauermeldung ist in der Lokalpresse von der Familie Veröffentlicht.



    zurück

Detlef Wothe verstorben

Autor:Wolfgang Katzer  
12.12.2020

 INTERFLUG -Flugtechnik PA Elektro

31.01.1955-17.11.2020

Traurige Mitteilung, am 17.11.2020 ist Detlef Wothe (geb. 31.1.54) plötzlich von uns gegangen, er hat bei der Flugtechnik PA Elektro gelernt und gearbeitet.

Damit soll auch das Fenster für ähnliche Informationen aus allen Betriebsteilen nochmals geöffnet werden, was viel gewünscht wird.

Der Webmaster ist stets bemüht Trauermeldungen erst nach Abstimmung mit der Familie öffentlich zu machen. Hier konnte ich diese bisher noch nicht erreichen und habe mich wegen der doch sehr persönlichen Verbindung zu „Olle Detlef“ entschlossen dies öffentlich zu machen. Hätte ich ihn vorher fragen können wäre sicher ein „ja“ gekommen. In der gleichen Abteilung ausgebildet, gemeinsam beim Segelfliegen, während seines langen Einsatzes bei Airbus in Stade und Hamburg wie auch nach seinem Renteneintritt haben wir als Schönefelder immer engen Kontakt gehalten. Er hat unsere INTERFLUG immer im Herzen getragen, schade das er nicht mehr da ist….



    zurück

Guenter Wartemann verstorben

Autor:Horst Materna  
22.10.2020

Bordingenieur, Navigator INTERFLUG und BERline

18.03.1935-12.09.2020


    zurück

Interflug-Kalender 2021

Autor: Andre Skrabinia   Der neue Kalender 2021 ist jetzt erhältlich!
07.11.2020


INTERFLUG AIRBUS A310


Eine kurze, dennoch wichtige Zeit in der Geschichte der Interflug: der Einsatz der drei Airbus-Flugzeuge vom Typ A 310.
Mit diesem Flugzeugtyp zogen erstmals westliche Flugzeugtechnik und Technologie in den Flottenpark der Interflug ein.
Kein anderes Flugzeug stand gerade auch zusammen mit den politischen Ereignissen im Herbst 1989 für Hoffnungen,
Träume und Zuversicht. Leider hielten diese nicht lange und das neue Flaggschiff der Interflug blieb, wie die vielen anderen Maschinen der Flotte, bald am Boden.
Nach dem Ende der Interflug fanden die drei Airbusse schnell eine neue Heimat bei der Flugbereitschaft der Bundeswehr.
Lange Zeit flogen die Airbusse mit der Interflug-Kennung DDR-ABA und DDR-ABB als sogenannte Kanzlerflieger mit der taktischen Nummer 10+21 und 10+22 bis zu ihrer Außerdienststellung im Jahr 2011.
Die ehemalige DDR-ABC ist heute noch in der Passagierversion als 10+23 im Einsatz.
Lassen Sie sich nun von uns durch das Jahr 2021 begleiten und reisen Sie mit uns auf den Schwingen der Erinnerungen!

Hier finden Sie unsere Angebote:
https://www.reprowings.com/angebote.html
Und hier geht es zur Bestellung:
https://www.reprowings.com/kontakt.php
Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Mit den besten Grüßen und kommen Sie alle gut durch diese Zeit!
Bleiben Sie vor allem gesund und passen Sie gut auf sich auf!

Ihr REPROWINGS-Team

P.S. Bitte beachten Sie, der Versand eingehender Bestellungen werden wir nach Eingang be- und abarbeiten. Der Versand erfolgt dabei ab der 45. KW. Bitte beachten Sie zu dem die Hinweise zur Postkartenserie A 310. Vielen Dank!

i.A. André Skrabania



Flugkapitän Hans Dieter Sachse verstorben

Autor: Harry und Judith Sachse  
22.10.2020
Manchmal streift ein Flügel der Erinnerung.
Ein Luftzug der vergangenen Tage.
Ein Hauch glücklicher Momente.
Wenn dies passiert, solltest du stehen bleiben und lächeln.

30.12.1940-09.10.2020

Harry und Judith Sachse

Die Beisetzung findet am 27.10.2020 um 12:00 in Grünau statt.

    zurück


Echt oder Fake?

Autor:Horst Materna  
18.10.2020

20  Jahre nach dem entgültigen Aus für INTERFLUG taucht ein ominöses Schriftstück auf, das, wenn es
                 echt ist, eine Fülle von Fragen nach sich ziehen dürfte.

Weiter Informationen unter Geschichte / Die Liquidation der INTERFLUG



Flugkapitän i.R. Günter Erhart verstorben

Autor: Jacueline Heimberg  
04.10.2020
Er hat seine letzte Reise angetreten. .

Sein Beruf war Berufung und seine Leidenschaft. Von 1955 bis 1958 wurde Günter Erhart in der NVA zum Flugzeugführer ausgebildet, 1959 wechselte er dann zur zivilen Luftfahrt. Er war anfangs Flugzeugführer der IL-14, dann Navigator und später Flugzeugführer der IL-18, zuletzt flog er kurzzeitig eine F50. Mehr als 30 Jahre seines Lebens widmete er der Fliegerei. Gern erzählte er von seinen Erlebnissen unterwegs und brachte seiner Familie und Freunden die große weite Welt als Geschichten, Fotos und Souvenirs mit nach Hause. Die Wendezeit war eine sehr schwierige Zeit für ihn. Nach dem Ende der INTERFLUG absolvierte er eine Umschulung auf die Fokker 50 bei der DLT. Leider war trotzdem 1992 Schluss mit der Fliegerei. Es folgten Jahre der Arbeitslosigkeit mit ABM-Maßnahmen. Seine liebe Ehefrau betraute ihn mit neuen Aufgaben als „Bodenpersonal“. So wusste er, dass er von der Familie gebraucht wird. Unterkriegen ließ er sich nicht! Dem Fliegen und der INTERFLUG galt weiterhin sein Interesse. Nicht ohne Stolz blickte er auf 16.180 Flugstunden, 9 Mio. Flugkilometer und insgesamt 183 angeflogene Flughäfen auf 3 Kontinenten zurück. Im Jahr 2004 erkrankte er schwer, konnte aber Dank der liebevollen Unterstützung durch seine Ehefrau nach 2 Jahren Genesungszeit noch weitere 14 schöne Jahre mit der Familie verbringen.
 
Kurz vor Vollendung seines 84. Lebensjahres ist er nach kurzer schwerer Krankheit auf seine letzte Reise gegangen.
Wir sind dankbar für die schöne Zeit mit ihm und vermissen ihn sehr als Ehemann, Vater, Opa und Uropa!


Hannelore Erhart
Daniela Bluhm mit Familie
Jacqueline Heimberg mit Familie

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 23.10.2020, um 14 Uhr auf dem Friedhof in 16727 Velten, Kochstraße statt.


    zurück


IL-18 STB in Leipzig wird verschrottet - gibt es eine Rettung?

Autor: Freddy Herold  
17.09.2020

Wie ich soeben Erfahren habe wird die IL18  in Leipzig  im Laufe des Jahres verschrottet. Ich

habe mal ein Foto mit angehängt. Eventuell findet sich Jemand der Bedarf und Platz hat zur

Rettung der IL18

Interflug-Treffen 2020

Autor: Andre Skrabinia Bilder vom Treffen 2020 unter Freundschaftstreffen
23.09.2020
Das nächste INTERFLUG-Treffen findet am 11.09.2020 in Adlershof statt.

Der Veranstaltungsort ist die ESSWIRTSCHAFT in Adlershof, Rudower Chaussee 24, 12489 Berlin.

+++UPDATE+++INTERFLUG-TREFFEN+++11.09.2020+++

Liebe ehemalige Interfliegerinnen und Interflieger,

wie bereits im Newsticker angekündigt, findet unser diesjähriges INTERFLUG-Treffen wie vorgesehen nun am 11.09.2020, von 10 bis 15Uhr statt. Wir freuen uns sehr, dass wir die ESSWIRTSCHAFT Adlershof als neuen Veranstaltungsort gewinnen konnten. Natürlich haben auch wir auf Grund der Besonderheiten und Einschränkungen, bedingt durch die Folgen von Covid-19, in Absprache mit dem Team vor Ort, auf die Einhaltung und Durchsetzung der Hygieneauflagen und den vorgeschriebenen behördlichen Auflagen zu achten. Daher wird es unter anderem zwingend erforderlich sein, dass sich alle Anwesenden und Teilnehmenden auf den ausliegenden Kontaktlisten eintragen. Damit sichern wir die Betreiber der ESSWIRTSCHAFT ab und verhindern mögliche Ahndung und Bußgeldbescheide durch die kontrollierenden Behörden. Es ist auch im Interesse und zum Schutz aller! In Vorbereitung mit dem Team vor Ort werden diese entsprechend ausgelegt und der Zugang zum Veranstaltungsort wird organisiert. Weitere sich ändernde Details, Empfehlungen oder angepasste Auflagen durch die Behörden entnehmt bitte den Medien bzw. werden wir diese ggfs. auch kurzfristig bekannt geben, sollten diese auf die Durchführung unseres Treffens Auswirkung haben. Da wir auf bestes "Flugwetter" hoffen und uns auf der Terrasse aufhalten werden, ist das Tragen eines Mund-und Nasenschutzes im Außenbereich nicht erforderlich. Dieser ist jedoch in den Räumen der Esswirtschaft zu tragen, da die Versorgung mit Getränken und Essen als Selbstbedienung erfolgt. Bitte beachtet die entsprechenden Regelungen und Hinweise vor Ort dazu! Ansonsten gilt der alte Grundsatz: Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen! Ein Leitspruch, der uns Interfliegerinnen und Interfliegern sicherlich noch allgegenwärtig ist, denn bestimmte dieser über Jahre unser Tun und Handeln in, für und bei der Arbeit für INTERFLUG.

Trotz aller Umstände, lasst uns auf ein schönes und herzliches Wiedersehen in diesen besonderen Zeiten freuen!

Mit herzlichen Grüßen und vielen Dank für euer Verständnis!

i.A. André Skrabania

Hinweise zum Buch- und Kalenderverkauf

Sebastian Schmitz wird sein englischsprachiges Buch: INTERFLUG - East Germany's Airline vorstellen und signierte Exemplare für 20,00€ zum Kauf anbieten. Auch das Team von Reprowings wird den aktuellen Kalender für das Jahr 2021 dabei haben. In 12 ausgesuchten Motiven wird der Airbus A 310 präsentiert. Auch dieser wird wieder zum Vorzugspreis von 18,95€ erhältlich sein. Bitte denkt an Bargeld, da keine Kartenzahlung für diese Artikel möglich sein wird.



Ehemaliger Interflug A-310 DDR-ABC immer noch im Einsatz für die Bundesluftwaffe

Autor: Freddy Herold  
26.05.2020

Ich habe ein Aktuelles Foto von der DDR-ABC, die heute bei uns in Leipzig gelandet ist.
 Diese ist nach wie vor bei der Luftwaffe im Einsatz. Vieleicht braucht ihr so etwas für die Site.
Ich habe den Ausschnitt als JPG mit Angehängt.

Viele Grüße !

Freddy Herold

 

Remake der IL-14 DM-SAD

Autor: Wolfgang Hakansson  
21.05.2020
Im Technikpark Grimmen MV wurde eine "ehemals" polnische IL-14, zur ehemaligen DM-SAD der Interflug umgearbeitet. Das Ergebnis ist jedenfalls beeindrucken. Mit freundlicher Genehmigung von Dirk Peisker und dem Technikpark Grimmen MV durfte ich die Bilder und zwei Videos auf unserer Web-Page übernehmen

Neue Bilder zur DM-SAB, DDR-SCZ und das Buch von Holger Lorenz
"Die deutsche Variante der sowijetischen IL-14P"

Autor:Wolfgang Hakansson  
05.05.2020
Tom Radics hat uns einige neue Bilder der DM-SAB, welche in Cämmerswalde steht, zugeschickt.
Bei der DDR-SCZ wurden einige Ungenauigkeiten korrigiert.
Die deutsche Variante der sowijetischen IL-14P
 

Kleine Fehlerkorrektur auf der Flugsicherungsseite

Autor: Wolfgang Hakansson  
30.04.2020
  Die Flugsicherung hat mir einen kurzen Funkspruch gesendet und um eine kleine Kurskorrektur gebeten.
Also bin ich fast sofort eingekurvt und nun ist hoffentlich wieder alles okay.
Die Informationen sind auf der Seite der Flugsicherung zu finden.
www.ual-online.de
 

DDR Fernsehserie über die Flugstaffel Meinicke

Autor: Wolfgang Hakansson  
12.04.2020
 

Da über Ostern 2020 eine Wiederholung der DDR Fernsehserie über den Agrarflug mit dem Titel "Flugstaffel Meinicke" lief, ist mir aufgefallen, dass alle Links zu den Videos nicht mehr funktionierten. Also habe ich dieses korrigiert.

Zur Information: Die Serie "Treffpunkt Flughafen" ist durch den MDR für Deutschland gesperrt worden, obwohl es seit 2016 kein Geoblogging mehr gibt.

 

Zündholzetiketten

Autor: Wolfgang Hakansson  
31.03.2020
  Wir haben Post bekommen von Marco Müller, der gerne unsere Zündholzsammlung ergänzen möchte. Was ich heute auch gern getan habe. Also vielen Dank an Marco  

Vorschriften und Lehrschriften

Autor: Wolfgang Hakansson

Horst hat uns aus seinem Fundus wieder einige Vorschriften und Lehrschriften zur Verfügung gestellt.Dabei handelt es sich um

18.03.2020

Klaus-Ulrich Schneider verstorben

Autor: Ulrich Kohl  
18.03.2020
KU. (so sein Rufname) ist nach langer schwerer Krankheit verstorben.

Wir kannten uns über 55 Jahre. Unsere damaligen Freundinnen waren auch befreundet, mit seiner Waltraud hatte er im letzten Jahr noch Goldene Hochzeit feiern dürfen. Wir haben beide Flugzeugmechaniker gelernt. Er ging danach in die Flugtechnik/technische Prüfung, hatte dabei noch die Fachschule absolviert.
Eine kluge betriebliche Entscheidung, Ingenieure aus der Technik zum BI umzuschulen, brachte auch ihn ins Cockpit.
Haben uns also nach ca. 20 Jahren wiedergesehen.
Über das gemeinsame Hobby, zunächst nur das Laufen (später kamen noch Triathlon und Tauchen hinzu) in der Laufgruppe der Interflug (Pit hatte uns T-Shirts entworfen, die in KHI gedruckt worden sind), fanden wir dann bald zueinander.

War er zunächst „nur“ ein Laufkamerad, änderte sich unser Verhältnis zu einer Freundschaft!
Vor der Wende waren wir läuferisch ausschließlich im Lande unterwegs ( wo auch sonst!!), doch nach der Wende haben wir auch andere reizvolle Ziele entdeckt: zu unserem 50. waren wir in New York, hatten am Swiss-Alpine-Marathon teilgenommen, oder am unvergleichlichen Medoc-Marathon, den Two-Oceans-Marathon nicht zu vergessen.
Wir haben nie gewonnen, nur Siege über uns selbst waren wichtig!!!
Es waren immer gemeinsame Familienausflüge. Wer läuft weiß, es gibt immer ups and downs! Wenn ich mal down war, war es Uli, der mich ermutigt hatte, umgekehrt natürlich auch!!!!
Überhaupt, von seinen vielen guten Eigenschaften werden mir zwei immer im Gedächtnis bleiben: sein unerschütterlicher Optimismus und seine grenzenlose Hilfsbereitschaft!

Seinen letzten Kampf hat er nun leider verloren!!!!

    zurück

Zwei neue Gesetzblätter unter Arbeitsverträge eingestellt

Autor: Wolfgang Hakansson  
12.03.2020
  Gerd war wieder einmal fleißig und hat uns zwei Gesetzblätter, aus dem Jahr 1961 und 1967 zur Verffügung gestellt.
Der Inhalt war die Berechnung des Durchschnittverdienstes. Zu finden unter Arbeitsverträge.
 

Im Archiv unter Vorschriften neue Dokumente eingestellt

Autor: Wolfgang Hakansson  
04.02.2020
  Ich war wieder einmal fleißig und habe einige Vorschriften gescannt, die mir Dieter Merz überlassen hatte.  

 A CLOSER LOOK AT MECHANICAL AIR NAVIAGATION COMPUTERS”

Autor: Gerd Ritter  
03.02.2020

Liebe Freunde von http://www.interflug.biz, liebe Interflieger,

Nach vielen Jahren des fleißigen Sammelns, wissenschaftlichem und mathematisch-historischem Forschen hat unser

INTERFLUG Flugkapitän Dipl.-Ing. Klaus Petzold

jetzt sein Buch

 A CLOSER LOOK AT MECHANICAL AIR NAVIAGATION COMPUTERS”

für uns alle online gestellt.       http://www.flight-computer.de/

Das Buch, man könnte es auch eine wissenschaftliche Abhandlung nennen, ist dort z.Z. noch kostenfrei im Download verfügbar. Jahrzehntelang hat Klaus, früher Flugkapitän, Fluglehrer und Prüfer auf der TU-134(A), auch jahrelang als Abteilungs-Leiter im Bereich Flugtechnologie tätig, mechanische Navigationscomputer aller Art und aus aller Welt und allen Zeiten gesammelt, umfangreich ergründet und deren mathematische Grundlagen und Handhabung  nachvollzogen und beschrieben.
Jetzt liegt das Werk in Englisch geschrieben und in erstaunlicher grafischer Qualität vor. Dabei hat sich Klaus auf einige wesentliche Stücke seiner endlosen Sammlung konzentriert, da natürlich vielen verschiedenen Geräten analoge Grundlagen zugrunde liegen.

Jeder INTERFLUG-Pilot kennt noch den Umgang mit dem NR-10, Navigat  (LG Nr. 357380) vom VEB MANTISSA, mit dem Aristo Aviat oder gar noch mit dem Knemeyer und vergleichbaren Geräten.
Noch heute werden die Grundlagen der Navigation meist mit dem Pooley Aviat 617 bis hin zum ATPL vermittelt und auch genutzt. Die verschiedenen Diagramm-Schieber können für verschiedene Geschwindigkeitsbereiche von 40 bis 500 NM/h gewechselt werden.
Auch wenn heute bereits vielfach mit elektronischen Hand Helds oder gar mit modernen Flight Management Systemen operiert wird, nichts stellt die numerischen und geometrischen Grundlagen so bloß, wie diese urwüchsigen mechanischen Computer, deren verschiedene Vorgehensweise Klaus umfangreich in seinem Werk beschreibt. Dieses Werk ist einfach ein „must have“ für jeden Luftfahrt-Enthusiasten und erst recht für jeden angehenden Piloten von der Picke auf an. Es bleibt eben der Ursprung. … and it‘s for free!!!  Das ist noch der Spirit des alten Internets.

Gerd Ritter, Flugkapitän i.R.

 

zurück

Günter Lange verstorben

Autor: Dorit Lange  
31.01.2020

Hiermit zeigen wir an, dass unser Ehemann,Vater, Schwiegervater und Opa

Günter Lange

am 23. Januar 2020 für immer von uns gegangen ist.

Die Beisetzung findet am 10. Februar 2020 auf dem Friedhof Schönefelder Chaussee 100
12524 Berlin-Altglienicke um 13 Uhr statt.

Anfrage des Tagesspiegels

Autor: Robert Ide  
22.01.2020
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

für den Tagesspiegel möchte ich in diesem Jahr eine große Geschichte über die Interflug schreiben; diese wollen wir print sowie digital veröffentlichen. Anlass sind das 30. Jubiläum der deutschen Einheit und die voraussichtliche Eröffnung des Berliner Großflughafens BER. Für dieses Vorhaben möchte ich Sie und das Forum auf Ihrer Internetseite gerne um Mithilfe bitten.

Mein Name ist Robert Ide, ich bin in Ost-Berlin aufgewachsen. Meine Mutter hat selbst bei Interflug im Haus des Reisens gearbeitet. Über die Entwicklung der Interflug und auch über die Abwicklung habe ich auch in meinem Buch berichtet: „Geteilte Träume – meine Eltern, die Wende und ich“. Es ist erschienen im Luchterhand Literaturverlag und als Taschenbuch bei btb.

Für eine Reportage über die Interflug und darüber, was heute von ihr bleibt, suche ich nun ehemalige Stewerdessen sowie Flugkapitäne und auch Verantwortliche der damaligen DDR-Fluggesellschaft, die mir als Zeitzeugen mit Interviews weiterhelfen können. Gerne können wir uns auch in Stölln treffen, sozusagen vor historischer Kulisse. Bitte melden Sie sich bei Interesse und mit kurzer Angabe von früheren Tätigkeiten und Geschichten per Mail bei mir unter robert.ide@tagesspiegel.de. Vielen Dank!

Ich würde mich freuen, wenn Sie als Betreiber der Internetseite Interflug.biz diesen Aufruf veröffentlichen und mir bei der Suche nach interessanten Gesprächspartnern helfen können.

Herzlichen Dank und beste Grüße aus der Tagesspiegel-Redaktion,

Robert Ide
 
 
Ja, diese Mail habe ich heute bekommen mit der Bitte zur Veröffentlichung, welcher ich auch gerne nachkomme.
Auch ich bitte alle ehemaligen Mitarbeiter der Interflug, bei Interesse sich direkt an Robert zu wenden.
Die Email Adresse ist im Text ja mit angegeben.